Aphrodite und Aurike

Aurike und Minou haben schon einen Abend mit uns und unserer älteren Hündin in ihrem Katzenzimmer verbracht. Die drei mögen sich.

Minou kannte die Hündin ja auch schon, weil sie dabei war, als Minou uns im Herbst „angesprochen“ hat. Marie geht oft neugierig zur Spielzimmertür und wenn ich diese einen Spalt öffne, faucht sie und läuft weg. Mutter und Tochter sind ganz entspannt. Was in Minou steckt, haben wir gesehen, als wir eine Matratze und

eine Federdecke in den Spielraum gelegt haben… Mein Sohn und ich wollten eigentlich bei den beiden übernachten, jedoch sind beide völlig „durchgedreht“ sind unter die Federdecke (unsere Füße waren die flüchtigen Mäuse). Minou hat in die Matratze gebissen, ist auf die Decke gesprungen, um diese zu erlegen und hat dann sogar Aurike etwas unverhältnismäßig attackiert. Ich kann mir jetzt vorstellen, wie sie draußen überlebt hat…In den nächsten Tagen werden wir eine durchsichtige Folie mit Rahmen basteln für die weitere Annäherung.

 

Viele Grüße

« zurück