Charlie

Rasse:
Mischling
Geschlecht:
männlich
Geburtsdatum:
01.2020 (~ 1.8 Jahre)
Lebensabschnitt:
adult
Aufnahmedatum:
11.06.2021
Verträglichkeit:
Charlie mag männliche und weibliche Artgenossen

Sonstiges:
  • kastriert
  • Spezialkenntnisse erforderlich


Charlie liebt andere Hunde über alles. Wenn er mit Artgenossen toben und um die Wette rennen kann, ist er in seinem Element und glücklich. Er zeigt sich bei uns als die Sorte Hund, die eher irritiert weggeht, wenn ein anderer ihm blöd kommt, anstatt auf Streit einzugehen. Für Charlie wäre es optimal, wenn es im neuen Zuhause bereits mindestens einen Hund gibt. Seitdem er bei uns in seiner Männer-WG mit Schäferhund Lex lebt, hat Charlie ein Leuchten in den Augen und ist insgesamt viel zufriedener.

Ursprünglich kam Charlie mit etwa 4 Monaten aus Rumänien nach Deutschland, seitdem hat er mindestens drei Besitzerwechsel hinter sich - zuerst, weil er schlecht alleine bleiben kann (jault und kaut Dinge kaputt), der letzte Wechsel zu uns ins Tierheim erfolgte jedoch, weil er vereinzelt auf fremde Personen und Besuch losgegangen ist. Mit seinen Menschen zeigt sich Charlie bei uns liebevoll und hat uns Tierpflegerinnen noch nie versucht zu verletzen. Auch in seinem ehemaligen Zuhause soll es zu keinen Vorkommnissen mit den eigenen Bezugspersonen gekommen sein. Passt Charlie jedoch eine fremde Person nicht, schießt er sehr vehement nach vorne und kann dabei Verletzungsabsichten haben. Dies scheint bei uns mit Männern schneller zu passieren, kam aber auch schon bei Frauen vor. Mit Kindern in seinen ehemaligen Familien soll Charlie gut umgegangen sein, nachdem er sie ins Herz geschlossen hatte. Da sein Aggressionsverhalten aber zu oft zu gefährlichen Momenten in seiner unmittelbaren Nähe führen kann, müssen wir eine Vermittlung zu Kindern leider ausschließen.

Draußen läuft Charlie flott und ganz gerne mit einer vertrauten Person mit. Ein Dorn im Auge sind ihm beim Gassi allerdings (außer Autos bisher) alles, was auf Rädern unterwegs ist und Jogger, die auf ihn zukommen. Dann springt Charlie lautstark in die Richtung seines Ärgernisses.

Alleine zu bleiben soll Charlie in der Vergangenheit gar nicht gut vertragen haben. Bei uns im Tierheim ist auffällig, dass Charlie mit einem anderen Hund an der Seite deutlich weniger Panik hat, wenn wir Menschen uns entfernen. Im neuen Zuhause sollte eingeplant sein, dass Charlie nicht zwangsweise alleine bleiben muss. Dies muss noch lange geübt werden und es gibt keine Garantie, dass dieses Problem komplett verschwindet.

Im Auto kann Charlie mitfahren, ist aber noch sehr nervös dabei.

Und als wäre sein junges Leben bisher nicht gemein genug gewesen zu unserem Charlie, ist er auch noch mit schlechten Hüften auf die Welt gekommen. Man kann dies schon an seinem Gang sehen, momentan hat er jedoch - vermutlich dank seiner kräftigen Hinterhandmuskulatur - noch keine Beschwerden, die ihn vom Spielen, Toben und Spaß haben abhalten würden.

Charlie ist ein Hund für Leute mit großem Tierschutzherz. Ja, er hat viele Baustellen, aber auch endlich mal eine richtige Chance auf ein sicheres Zuhause verdient.

 

Gewicht: 23 kg
Schulterhöhe: ~ 55 cm

letzte Überarbeitung des Textes: 17. September 2021

« zurück