Micki und Bubi

Wichtige Infos:
Micki und Bubi ist ein Notfalltier und sollte zügig vermittelt werden.
Ein Interessent hat sich bereits gefunden.

Rasse:
EKH
Geschlecht:
männlich und weiblich
Geburtsdatum:
2018 (~ 6.1 Jahre)
Aufnahmedatum:
18.07.2023

Sonstiges:
  • kastriert
  • Wohnung nur mit Balkon


Bubi (ca. 6 Jahre alt) und seine Partnerin Micki (ca. 4 jahre alt) kamen zu uns, nachdem ihre Halterin verstarb. Als man die Beiden, wohl ohnehin sehr unsicheren Katzen, in der Wohnung fand, waren Bubi und Micki völlig verstört.
Den Tod der Halterin, den sie miterlebt haben und die Zeit danach, war für die Beiden ziemlich traumatisch. Das Tierheimdasein war für die Beiden Katzen, die vmtl bis Dato auch einfach noch nicht so viel kennengelernt haben, der nächste Schock. Sie haben sich inzwischen zwar einigermaßen hier zurechtgefunden, sind aber noch immer Kreutzunglücklich, in Trauer und haben große Angst vor Allem und Jedem.
Das Pärchen braucht dringend ein ruhiges Zuhause in einem 1-2 Personenhaushalt (ohne Kinder!) in dem sie sich erstmal langsam von all den gruseligen Erlebnissen erholen können und nach und nach Vertrauen fassen können. Bei Menschen mit viel Geduld, die den Beiden die nötige Zeit geben, bis sie soweit sind sich zu öffnen und die sie nicht bedrängen. Die Beiden sind an sich sehr nette Katzen, aber schnell panisch und es kann durchaus dauern, bis die Beiden das Erlebte verarbeitet haben und so viel Geduld muss man schon aufbringen können. Schmusen und kuscheln ist derzeit nicht drin, ob sie dafür jemals bereit sind, können wir nicht sicher sagen. Aber man weiß ja nie, vielleicht fangen die Beiden an Nähe zuzulassen und zu mögen, wenn die seelischen Narben verblassen. Da kann die Geborgenheit und Ruhe eines Zuhauses nur helfen.
Freigang in sehr ruhiger Umgebung sollte frühestens erfolgen, wenn die Beiden wirklich angekommen sind und sich eine Bindung aufgebaut hat. Wohnungshaltung mit einem zwingend gesicherten Balkon wäre vielleicht sogar eher etwas für die Beiden. Aber ein Balkon wäre schon wichtig, denn ihr Außengehege lieben sie, zumal sie sich dort vor uns Menschen zurückziehen können.

Bubi und Micki sind absolut unzertrennlich und werden daher nur zusammen vermittelt

« zurück